GOWEBCounter by INLINE

 

media partner
football magazine




LATEST NEWS

09.09.2019
EFAF is followed by IFAF Europe


Calanda Broncos
(c) Calanda Broncos

News

13.07.2010 Calanda Broncos

Preview Calanda Broncos vs Carlstad Crusaders


The two Top-Teams meet each other first time in Chur/Switzerland in the EFAF-Cup 2010 Final on Saturday July 17th. Kickoff at 6.30pm,Stadion Ringstrasse, Chur .

Crusaders beats the Blitz
(c) Ingmarie Finsberg
Crusaders beats the Blitz
(c)Ingmarie Finsberg

Der Showdown am Samstag:
Broncos im Europacup-Final in Chur «leichte» Aussenseiter

Diesen Samstag um 18.30 Uhr wird in Chur Schweizer Sportgeschichte geschrieben: Die Calanda Broncos empfangen als erste Schweizer Mannschaft überhaupt im Europacup-Final den ebenfalls ungeschlagenen schwedischen Leader Carlstad Crusaders zum Efaf Bowl 2010.

Das Duell zwischen den Calanda Broncos und den Carlstad Crusaders verspricht das bisherige Highlight in der 25-jährigen Schweizerischen Football-Geschichte zu werden, sind die Broncos doch die erste Schweizer Mannschaft, die sich überhaupt für den Europacup-Final qualifizieren konnte. Das Interesse am Efaf Bowl 2010 ist in Graubünden gross, so dass die Broncos gegenüber der Haupttribüne eine erhöhte Gegentribüne erstellen, um dem Endspiel mit erwarteten 1500-2000 Zuschauern auch einen gebührenden Rahmen zu schaffen. So wird dann auch neben dem Spielfeld einiges geboten: Ab 17 Uhr stimmt eine Pregame-Show mit Kinder-Hüpfburg, Football-Zielwurf, Fan-Stand mit Efaf-Cup-Final-Merchandising, Festwirtschaft und VIP-Spezialprogramm auf das grosse Spiel (mit Kickoff 18.30 Uhr) ein.

Von der University of Tennessee nach Carlstad

Auch sportlich verspricht das Duell der Wildpferde gegen die Kreuzritter Hochkarätiges: Die Broncos sind nach 14 Spielen immer noch ungeschlagen und stehen vor zwei Final-Weekends: Eine Woche nach dem Efaf-Cup-Final gegen Carlstad treffen die Bündner im Schweizer Endspiel, dem Swiss Bowl, auf die Basel Gladiators. Zuerst aber bekommen es die Broncos mit dem Leader des amtierenden Football-Europameister zu tun, der von der europäischen Football-Website zurzeit als Nummer 1 Europas eingestuft wird. Die Schweden stehen den Broncos bezüglich reiner Weste in nichts nach und haben ihre bisherigen 7 Saisonspiele souverän gewonnen. Schwachstellen im Kader der Skandinavier sind schwer auszumachen - vielmehr sind die Crusaders gespickt mit Stars. Besonders hervorzuheben im Kader der Kreuzritter sind dabei die drei Amerikaner im Kader sowie ihr erst 28-jähriger US-Headcoach Adam Pummill, der die letzten beiden Jahre noch bei der University of Tennessee vor jeweils über 100‘000 Zuschauern pro Spiel coachte.

Gleiche College-Vergangenheit der Quarterbacks

Auf dem Feld ist Quarterback Rob Curley der uneingeschränkte General, nachdem er letzte Saison in den USA mit den Lafayette Leopards die drittbesten Statistiken aller Spielmacher der Division IAA verbuchte. Interessanterweise absolvierte auch Broncos-Quarterback Marko Glavic (Bild) vor rund zehn Jahren seine College-Football-Karriere bei denselben Leopards. Ob Glavic nach seinem Daumenbruch vor sieben Wochen am Samstag wieder spielfähig ist, ist indes ungewiss - andernfalls wird die Herausforderung des Spielmachers wie schon bei seinem heroischen Auftritt im Halbfinal gegen Parma bei seinem Bruder Sasha liegen.

Rob Curley und seine 706 kg Vorblocker

Neben dem im bisherigen Saisonverlauf überragenden Curley verstärken die blitzschnellen US-Allrounder Tracey Gere und Mark Leggiero den schwedischen Tabellenführer. Heimlicher Star im Kader der Crusaders ist allerdings die schwergewichtige Offense Line, die nicht nur Curley Zeit verschafft, seine Pässe anzubringen, sondern auch erfolgreich Löcher für den bevorzugten Ballträger, den schwedischen Nationalspieler Christian Forsman, freiblockt: Der kleinste und leichteste der fünf Offense-Line-Spieler, Kristofer Hellborg, ist 1,88 m gross und 136 kg schwer - im Gegensatz zum «Mammut» der Vorblocker, Mattias Olesen, der bei 1,98 m Körpergrösse satte 160 kg auf die Waage bringt. Ob die deutlich leichteren Broncos diese geballte Fünfermauer mit 706 kg Lebendgewicht in Schach und unter Druck setzen kann, wird eine der Schlüsselfragen des grossen Finals am Samstag sein.

Chur international hervorragend erreichbar

Das grosse Spiel um die Europacup-Krone findet am Samstagabend, 17. Juli, um 18.30 Uhr im Stadion Ringstrasse in Chur statt, Türöffnung mit Rahmenprogramm für die ganze Familie ist ab 17.00 Uhr. Der Austragungsort, Chur, ist die älteste Stadt der Schweiz mit rund 35'000 Einwohnern am Tor zu den Schweizer Alpen. Verkehrstechnisch ist Chur sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln und per Autobahn erreichbar, die Städte München, Innsbruck, Stuttgart und Mailand liegen allesamt nur 2 1/2 bis 3 Auto-Fahrstunden entfernt. Tickets für den in Graubünden und der Footballschweiz sicher einmaligen Sport-Event können noch bis Freitag im Vorverkauf unter www.calandabroncos.ch reserviert werden oder allenfalls auch an der Tageskasse bezogen werden.


European Federation of American Football

www.efaf.info